Festplattenvernichtung


Datenschutzkonforme Festplattenvernichtung

Die Festplatten werden in unserem Unternehmen erfasst und durch eine Löschstation mit Protokoll gelöscht. Nach dem Löschvorgang werden die Festplatten auf Wunsch durch einen Festplattenlocher zerstört. Der Lochvorgang wird doppelt durchgeführt und somit werden Mechanik, Elektronik und die Datenscheiben der Festplatten zerstört bzw. extrem verformt. Dies entspricht der Sicherheitsstufe H-3 (DIN 66399) und macht die Rekonstruktion von Daten extrem aufwendig. Nach der mechanischen Zerstörung geben wir die Festplatten an einen Entsorger.

Bilder einer Festplatte nach der Lochung (Sicherheitsstufe H-3 / DIN 66399)